Die Basis fĂĽr effizientes Informationsmanagement im Produktlebenszyklus

ice.net

ice.NET ist eine Softwareplattform, auf deren Basis Informationssysteme, Data Warehouses, Portallösungen und „Collaboration Spaces“ effizient und nachhaltig realisiert werden können.

Diese bildet die Grundlage leistungsfähiger Softwarelösungen zur Unterstützung ausgewählter Prozesse im Produktlebenszyklus für unterschiedliche Disziplinen und Branchen.

Auf Basis von ice.NET bietet die PDTec AG leistungsstarke Standard-Softwarelösungen. Diese können auf Kundenanforderungen individuell angepasst und durch weitere Plattformkomponenten ergänzt werden. Darüber hinaus wird ice.NET erfolgreich zur Umsetzung kundenspezifischer Individualsoftware eingesetzt.

Durch Nutzung der verfügbaren Plattformkomponenten können leistungsfähigste Lösungen mit geringem Realisierungsaufwand umgesetzt werden.
Die PDTec AG steht hierbei ihren Kunden als Entwicklungspartner kompetent zur Seite.

ice.NET folgt durchgängig und konsequent dem serviceorientierten Produktgedanken der PDTec AG.

Dieser hat das Ziel, die hohen Integrations- und Kollaborationsanforderungen heutiger globaler und unternehmensĂĽbergreifender Produktentwicklungs- und Lifecycle Prozesse optimal zu unterstĂĽtzen.

ice.NET wurde konsequent auf Basis bewährter Prinzipien wie einem objektorientierten Modellansatz und der Nutzung von UML zur Modellierung realisiert.

Kern der ice.NET-Plattform bildet das Business Object Framework, welches die Laufzeitumgebung fĂĽr die UML-Modelle und die darauf programmierte Business-Logik bereitstellt.

Basiskomponenten und ergänzende Applikationskomponenten bieten darauf aufbauend die Funktionalitäten und Services, die für ein effizientes Informationsmanagement im Produktlebenszyklus erforderlich sind.

Dem Benutzer stehen wahlweise Web-Browser oder Smart Clients als Benutzungsoberfläche zur Verfügung.

Zur Datenbankpersistenz der verwalteten Informationen können unterschiedliche SQL-basierte Datenbanksysteme eingesetzt werden.

ice.net_hullmanager

Die in Integrations- und Kollaborationsszenarien notwendige Anbindung an externe Systeme ist auf Basis der XML- und SOAP-/WebServices-Schnittstellen einfach möglich.

Überzeugende Performance in Internet-Szenarien und Skalierbarkeit auf mehrere Applikationsserver (z. B. Web Farm) ist für ice.NET-basierte Softwarelösungen selbstverständlich.

ice.NET_studio

Individuelle Lösungen für unterschiedliche Branchen

ice.NET hat sich im Praxiseinsatz in verschiedensten Anwendungsbereichen des Produktlebenszyklus bewährt.

ice.NET-basierte Softwarelösungen werden nicht nur im Automobil- und Schiffbau, sondern auch in anderen Branchen wie Energieversorgung erfolgreich eingesetzt.

Speziell in Anwendungsbereichen jenseits des „Engineering-Mainstream“, deren Anforderungen über die Fähigkeiten „klassischer“ PDM/PLM-Funktionalitäten und Datenmodelle hinausgehen, überzeugt ice.NET durch seine Flexibilität und Leistungsfähigkeit.

  • Als Vermittler zwischen den Forderungen und WĂĽnschen der Anwender und den Vorstellungen und Möglichkeiten der Entwickler war es fĂĽr mich besonders wichtig, in der PDTec AG einen Partner gefunden zu haben, der neben der leistungsfähigen und flexiblen Basissoftware ice.NET auch ein maschinenbaulichtechnisches Grundverständnis anbieten kann. Dieser Kombination ist es zu verdanken, dass wir unser Konzept zum Aufbau eines Managementsystems fĂĽr technische Daten, die im schiffbaulichen Entwicklungs- und Genehmigungsprozess anfallen, in kurzer Zeit ĂĽberzeugend umsetzen konnten. Die Werkzeuge der ice.NET-Plattform haben uns dabei in allen Phasen des Projekts, angefangen vom Modellentwurf ĂĽber die Softwareentwicklung, die Anpassung und Ăśberarbeitung des Datenmodells bis hin zur Migration der Altdaten, hervorragend unterstĂĽtzt.

    Dr.-Ing. Wiegand Grafe Special Project Manager, Germanischer Lloyd AG

Produkthighlights

  • Offene, serviceorientierte Architektur (SOA)
    • XML-basierte Modell- und Datenschnittstellen
    • Interfacing ĂĽber SOAP und WebServices
  • Application Modelling Framework
    • Dynamisches Informationsmodell
    • Grafischer UML Modeller
  • Collaboration Management
    • Berechtigungssteuerung fĂĽr Benutzer, Rollen, Teams
    • Zugriffskontrolle auf Projekte, Objekte und Funktionen
    • Benachrichtigung bei ausgewählten Ereignissen
    • Projekt- und Ordnerstrukur zur Datenorganisation

Anwendungsgebiete

  • Informationsmanagement und Kollaborationsplattform fĂĽr ausgewählte Prozesse im Produktlebenszyklus
  • Integrationsplattform fĂĽr unterschiedliche Disziplinen wie CAD, Simulation, E/E und Mechatronik
  • Portallösungen
  • Datenmanagement fĂĽr Funktionsmodelle und Funktionsdaten